Close

26. August 2017

Was ist Gesundheit und Wie stellen Sie diese wieder her?

Gesundheit Freiheit

Gesundheit ist ein harmonisches Zusammenspiel all unserer Organe, Drüsen, Nerven, Muskeln, Sehnen und Sinne. Ein ausgewogenes Gleichgewicht an Energie, Hormonen, Enzymen und Mineralstoffen bestimmen unser Wohlbefinden und sorgen für Gesundheit im Organismus. Gerät diese Harmonie aus dem Gleichgewicht machen sich Unwohlsein und Krankheit bemerkbar. Hierfür möchten wir Ihnen anhand des Hormons Adrenalin nur ein kleines Beispiel aufführen, welches sich wie so viele kleine Dinge groß auswirkt:

1. Aus dem Gleichgewicht geratenes Adrenalin

Adrenalin wird durch unsere Drüsen sofort ausgeschüttet, wenn Gefahr droht. Das Adrenalin bewirkt neben dem Fluchtreflex eine Höchstleistung der Muskeln und Organe. Früher flüchteten die Menschen vor Feuer oder wilden Tieren und verbrauchten so das Adrenalin. In unserer heutigen Gesellschaft bedeutet Flucht nichts mehr und ist auch kaum noch notwendig. Das Adrenalin befindet sich deshalb unverbraucht für längere Zeit im Organismus und baut sich nur langsam ab.  Erhöhter Herzschlag, Bluthochdruck, Schweißausbrüche, Stress, Schlaflosigkeit und erhöhter Allergiebereitschaft sind die Folge.

Wir haben uns zwar in den letzten 10.000 Jahren geistig auf unsere moderne Kultur eingestellt, körperlich hinken wir der geistigen Entwicklung jedoch hinterher. Eine Vielzahl von Leiden und Zivilisationskrankheiten sind die Folge. Nicht zuletzt Aids. Wir können diese Leiden nur mit alten Heilmitteln vorbeugen und heilen, da ein Großteil der modernen Medizin zwar kurz hilft, im großen und ganzen jedoch für die degenerativen Leiden unseres Körpers eingeht.

2. Das Auf und Ab des Lebens

Dieses harmonische Zusammenspiel all unserer Organe, Drüsen, Muskeln, Sehnen und Hormone in Verbindung mit dem Organismus gleicht eigentlich einem Wunder an Vollkommenheit wie viele Dinge aus der Natur. Die Chinesen erkannten dieses komplizierte Zusammenwirken von Nehmen und Geben oder Hoch und Tief schon vor Tausenden von Jahren und entwickelten daraus die ersten Heillehren. Was wir als Biorhytmus, Biokurve, gute oder schlechte Laune, als gesund oder krank, bezeichnen, bezeichneten die Chinesen als Überhang von Yin oder von Yang. Das Yin symbolisiert das Weibliche während das Yang das Männliche bedeutet. Dies sind einfache Gegensätze, welche den Alltag und das Fortbestehen aller Lebewesen täglich aufs Neue bestimmen. Wir fühlen uns wohl und gesund, wenn unser Körper in Harmonie und Ausgeglichenheit schwingt. Die Chinesen würden sagen: Wenn Yin und Yang in Einklang sind.

3. Wie stellt man also Gesundheit wieder her?

Nach dem Chinesischen Konzept der Gesundheit stellt der Körper seine Gesundheit von selbst wieder her,  wenn eine Störung im Körper beseitigt werden kann. Dazu ist nicht viel erforderlich, oft reicht ein richtiger (aber dauerhafter) Impuls aus das Gleichgewicht und die Harmonie im Körper wiederherzustellen. Dies kann die Zuführung eines Mineralstoffs oder Vitamins sein, welches dem Körper fehlt. Es kann auch ein Entspannungsimpuls für einen verhärteten Muskel sein der einen Wirbel verschoben hat. Möglicherweise ist eine Darmreinigung erforderlich um ihr Imunsystem in die Lage zu versetzen den gesunden Zustand wiederherzustellen. Das Wichtigste dabei ist jedoch ihre Intention. Der menschliche Geist ist in der modernen Medizin darauf gerichtet, eine Krankheit zu bekämpfen. Das ist jedoch ziemlicher Unsinn! Streben Sie nach der Wiederherstellung ihrer Gesundheit und tun Sie alles notwendige dafür. Dann wird ihr Körper diesen Zustand nach einer Weile auch wieder herstellen.

Ich freue mich über jeden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.