Close

19. Mai 2017

Verdauung und Darmgesundheit

Ihre Verdauung und ihre Darmgesundheit ist eine der wichtigsten Säulen Ihrer Gesundheit. Deshalb ist die Darmpflege auch der beste innere Ausgangspunkt für Ihre Reise der Gesundwerdung.

  1. Die chemischen Prozesse bei der Verdauung und Darmgesundheit:

Das Verdauungssystem umfasst Magen, Dünndarm, Dickdarm, Leber und Gallenblase. Es kümmert sich um die Aufnahme von Nährstoffen, die Ausscheidung von Unverdaulichen und Giften. Das ist die Basis eines starken Immunsystems. Die mechanischen bzw. chemischen Vorgänge im Verdauungstrakt sind fast jedem bekannt:

Nahrung wird im Mund gekaut und eingespeichelt und im Magen soweit zerkleinert, dass Enzyme im Darm die Nahrungsmittel aufschließen können. Schließlich werden die Nährstoffe verwehrtet und die Reststoffe ausgeschieden.

Soweit die Theorie! Durch den Stress in der modernen Gesellschaft gerät die Verdauung schon durch das unzureichende Kauen in Ungleichgewicht. Moderne verarbeitete Nahrungsmittel hinterlassen ein Schlachtfeld in Magen und Darm. Zu viel Zucker, zu viel Fett, Geschmacksverstärker und Säurungsmittel hinterlassen ein saures Milieu. Gesunde Enzyme werden so abgetötet und schädliche  Pilze und Viren gedeihen prächtig.  Der alltägliche Stress am Arbeitsplatz, im Verkehr und in den Familien ist dabei Ursache und Verstärkung der Problematik zugleich. Am Ende wird aus Verdauung Verwesung.

  1. Die geistigen Prozesse bei der Verdauung und Daarmgesundheit:

Diese Vorgänge sind jedoch nur der offensichtliche Teil der Aufgaben des Verdauungssystems. Wir nehmen ja nicht nur Nahrung in uns auf. Jedem Menschen sollte klar sein, dass das Leben uns vor einer Reihe von Herausforderungen stellt, die wir ebenfalls verdauen müssen. Der Tod eines Elternteils, die Scheidung vom Partner, der Arbeitsplatzverlust, der gerichtliche Streit mit dem Nachbarn, der Streit mit der Tochter oder dem Sohn. All diese Herausforderungen an die Psyche werden gerade nicht vom Gehirn verarbeitet, sondern von unserem Verdauungssystem verdaut. Unsere Alltagssprache ist da wesentlich präziser als die Wissenschaft oder Medizin: “Das muss ich erstmals verdauen”, ”

Sie können davon ausgehen, dass bei Problemen im Verdauungstrakt Ihre Fähigkeit mit Problemen des Lebens erfolgreich umzugehen erheblich eingeschränkt ist. Das hat meist nicht zu unterschätzende Konsequenzen:

Wenn man etwas verliert – einen Partner, die Eltern oder seine Arbeit, folgt immer eine Trauerphase mit Selbstzweifeln, Traurigkeit und einem gehemmten Tatendrang. Niemand ist wirklich in der Lage so etwas sofort abzuhaken und voranzuschreiten. Wenn diese Verluste nicht verdaut werden können, dann bleiben die Symptome. Die Folge ist dass aus einer Trauer leicht eine Depression, aus einem Jobwechsel eine Langzeitarbeitslosigkeit wird.

  1. Was können Sie also tun?

Zuerst sollten Sie von einem schnellen “Sieg” abstand nehmen. Sie werden Zeit brauchen und auf ihrer Reise zur Gesundheit ein neues Verständnis der Zusammenhänge entwickeln. Ein liebevoller aber ehrlicher Umgang mit ihren großen und kleinen Schwächen und eine klare Intention: “Ich will gesund sein!” wird Ihre Heilung ermöglichen und ihre Verdauung und Darmgesundheit auf Dauer gewährleisten.

Suchen Sie sich Beratung, Unterstützung und Hilfe auf dem Weg, denn Sie werden sie brauchen. Vereinbaren Sie einen Termin.

Bitte beachten Sie: Meine osteopathischen Behandlung sind immer darauf gerichtet die Selbstliebe und die Selbstwahrnehmung zu unterstützen. Gibt es etwas Hilfreicheres auf Ihrer Reise zur Gesundheit und besonders für ihre Verdauung und Darmgesundheit.

Hier finden Sie noch mehr Informationen und auf meiner Facebookseite finden Sie auch Informationen und interessante Bücher

Ich freue mich über jeden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.