Close

9. April 2017

Hormone für Glück und Wohlbefinden

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Die Wirkung von Hormonen in unserem Körper wird meist unterschätzt! Tatsächlich sind unsere Hormone  entscheidend für das menschliche Wohlbefinden!

Für den Beweis dieser Behauptung reicht bereits ein einziges Beispiel: Die Zirbeldrüse produziert das Hormon Melatonin, welches für den Schlafrhythmus zuständig ist. Wird zu viel Melatonin hergestellt sind wir auch tagsüber schläfrig. Zu wenig  sorgt für schlaflose Nächte. Jeder kann sich vorstellen, dass die richtige Menge Melatonin im Körper quasi die Basis eines glücklichen Lebens ist.

1. Funktion der Hormone:

Das ist jedoch erst der Anfang! Hormone regeln quasi alle Funktionen im Körper und ein Ungleichgewicht nur eines Hormons kann im Körper eine Kettenreaktion an Problemen verursachen. Dabei können eine Vielzahl von körperlichen Beschwerden verursacht werden:

Allergien, Gelenkbeschwerden, Magen-Darm Probleme, Migräne oder Fettleibigkeit.

Auch seelische Probleme haben oft ihre Ursache in einem Ungleichgewicht im Hormonhaushalt:

Ängste, Depressionen, Erschöpfung/Müdigkeit aber auch sexuelle Probleme.

Besonders in Zeiten von Hormonumstellungen wie der Pubertät, den Wechseljahren oder der Schwangerschaft ist der Körper gefordert und viele Beschwerden rühren von einem hormonellen Ungleichgewicht. Die Schulmedizin bietet zur Linderung synthetische Hormone an und konzentriert sich auf das synthetische Hormon Östrogen. Dieser Ansatz wird auch von einigen Ärzten kritisch gesehen, die als Alternative naturidentische Hormone anbieten.

2. Mein Therapieansatz:

Ich persönlich halte eine Unterstützung der körpereigenen Produktion von Hormonen durch Stimulierung der betroffenen Drüsen für das Mittel der Wahl. Dies kann durch verschiedene Heilpflanzen, homöopathischen Mitteln aber auch durch mein therapeutisches Einwirkung auf den Körper erfolgen. Denn der Körper soll sich selbst helfen

Ich glaube man sollte Hormone als Ursache für bestehende gesundheitliche Beeinträchtigungen in Betracht ziehen. Bitte beachten Sie, dass Sie dies nie in einem akuten Zustand machen sollten! Wenn Sie bereits Beeinträchtigungen ihres Wohlbefindens spüren, gehen Sie zum Arzt. Klären Sie ihren Gesundheitszustand! Stellt dieser keinen krankhaften Zustand fest, können Sie sich selbst darum kümmern. Machen Sie sich schlau. Holen Sie sich Unterstützung von einem entsprechend ausgebildeten Heilpraktiker oder Ernährungsberater. Fangen Sie möglichst frühzeitig an sich um ihr Wohlergehen und achten Sie auf die Signale ihres Körpers![/vc_column_text][/vc_column][vc_column][/vc_column][/vc_row]

Ich freue mich über jeden
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.